Meister, Wolfgang


meister

"Fotografie sind Pixel gewordene Emotionen"

Sicherlich stark verkürzt gibt dieser Satz doch sehr viel von meiner Einstellung zum Medium Fotografie wieder. Es ist weniger die reine Abbildung einer Sache oder Reportage, um die es mir geht, es ist nicht die Information oder die Technik, die mich reizt. Die Fotografie gibt mir viel mehr die Möglichkeit, die Welt mit anderen Augen zu sehen und darzustellen. Die riesigen Spielräume, die sich durch die Digital-Bearbeitung ergeben haben, komplettieren für mich die Kette von der Idee zum Endprodukt Bild oder Bilderschau, viel gezielter, als das je mit analoger Dunkelkammerarbeit möglich war.
Sich darauf einzulassen, und dabei auch mal bewußt gegen herrschende Regeln von Gestaltung und Schönheit zu verstoßen, um sich weiterzuentwickeln, darin liegt der eigentliche Reiz für mich. Diesen Prozess mit Gleichgesinnten gemeinsam zu erleben gibt mir viel Freude.